Beasts – Kindersoldaten

beasts_anjabeutler-de_032Die Vorlage für die Performance liefert der Roman ‘Du sollst Bestie sein!’ des nigerianisch-amerikanischen Autors Uzodinma Iweala. Der 9-jährige Agu, Protagonist der Geschichte, ist ein Kindersoldat. Die Handlung spielt in einem fiktiven afrikanischen Land und geht schonungslos mit ihren Leser_innen um. In knallhartem Duktus werden die Erlebnisse des Jungen – so unter anderem im Verhältnis zum Kommandanten, im Leben im Dschungel, beim Töten im Drogenrausch – schmerzhaft genau und brutal erzählt.

Doch BEASTS ist nicht einfach nur eine Romaninszenierung.
Das Team hat sich auf unterschiedlichen Ebenen dem komplexen Thema ‚Kindersoldaten‘ angenähert. Ausgehend von der Romanvorlage wurde durch eine intensive Textarbeit ein Zugang zum Thema erarbeitet, der auf verschiedenen Ebenen umgesetzt wird. Durch den besonderen Einsatz von Textquellen, choreographischen Einsätzen und musikalischen Themen, hat die Inszenierung nach Mitteln einer performativen Darstellung gesucht, um für den delikaten und sensiblen Inhalt eine angemessene Übersetzung im theatralen Raum zu finden.

Anders als der Film, der ebenfalls auf der Grundlage des Romans entstanden ist und unter dem gleichnamigen Titel in Kürze in deutschen Kinos erscheint, soll bei dieser Inszenierung primär die Annäherung und Auseinandersetzung mit dem Thema deutlich gemacht werden und ‚Afrika‘ nicht zum Ort des Bösen, sondern zum Ausgangspunkt der Auseinandersetzung werden.

Mit der Einbindung von Erzählungen des Hamburgers Günter Lucks entsteht eine zeit- und grenzenüberschreitende Arbeit.

Lucks erinnert und illustriert auf der Bühne seinen Einsatz als Kindersoldat kurz vor Ende des II. Weltkriegs. Der weit über 80-Jährige holt seine Erlebnisse und Erinnerungen leibhaftig hervor, während die Schauspieler den Erlebnissen und inneren Bildern des Jungen Agu Ausdruck verleihen.

beasts_anjabeutler-de_541Eine Tänzerin kommentiert und kontrastiert das Geschehen: Sie entwickelt Körper- und Bewegungsbilder. Sie greift die Erzählungen tänzerisch auf, verstärkt sie, dreht sie um, lässt sie verschwimmen – sie wird zum Geist … des Guten? des Bösen ? In der Welt …

BEASTS offenbart, wie brutal, zeitlos und global das Thema Kindersoldaten ist.
Vielschichtig treffen im Bühnenspiel Fiktion auf Wirklichkeit, Alter auf Jugend, Erinnerung auf Leibhaftigkeit, Ferne auf Nähe sowie Vergangenheit auf Zukunft.

BEASTS ist eine Produktion von Christian Concilio in Kooperation mit Theater Orange und wird gefördert von der Kulturbehörde Hamburg, dem Fonds Darstellende Künste, der Rudolf Augstein Stiftung sowie der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

View all contributions by

Nextpost

Comments on this entry are closed.